Banner

45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU). Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

An der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Teilzeitstelle (50%) als

Mitarbeiter*in im Bereich des Sekretariats am Institut für Rechtsgeschichte

unbefristet zu besetzen. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt dafür zurzeit 19 Stunden 55 Minuten wöchentlich. Die Eingruppierung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 8 TV-L.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit bei den Aufgaben der Geschäftsführung
  • Verwaltung und Abrechnung von Haushalts- und Drittmitteln
  • Betreuung und Pflege von Drittmittelprojekten und Bearbeitung der damit zusammenhängenden Personalangelegenheiten, Drittmittelanforderungen, Verwendungsnachweise
  • Durchführung von Bestellungen unter Beachtung der Beschaffungsrichtlinien
  • Personalverwaltung wie Verträge, Urlaubs- und Krankmeldungen
  • Erledigung aller Arbeiten im Zusammenhang mit Dienstreisen, Exkursionen und der Betreuung von Gästen
  • Klassische Büro- und Sekretariatsaufgaben wie selbständige Postbearbeitung, Aktenführung, Koordination von Terminen, universitätsinterne, nationale und internationale Korrespondenz
  • Mitwirkung bei der Organisation der Lehre für drei Lehrstühle
  • Elektronische Verwaltung des Lehrangebots sowie der prüfungsrelevanten Leistungen der Studierenden u. a. mit QISPOS und HISLSF
  • Publikumsverkehr
  • Zusammenarbeit mit den Mitarbeiter*innen und Studierenden des Instituts

Unsere Erwartungen:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung im Verwaltungs- bzw. Sekretariatsbereich oder eine vergleichbare Qualifikation wird vorausgesetzt
  • sicherer Umgang mit den MS-Office-Produkten (Word, Excel, PowerPoint, Outlook) und SAP
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Selbständigkeit in Arbeitsprozessen, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Organisations- und Kommunikationsstärke sowie Freude am Umgang mit Mitarbeiter*innen und Studierenden

Ihr Gewinn:

  • Wertschätzung, Verbindlichkeit, Offenheit und Respekt – das sind Werte, die uns wichtig sind.
  • Mit einer großen Anzahl an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen ermöglichen wir Ihnen flexibles Arbeiten – auch von Zuhause aus.
  • Ob Pflege oder Kinderbetreuung - unser Servicebüro Familie bietet Ihnen konkrete Unterstützungsangebote, damit Sie Privates und Berufliches unter einen Hut bekommen.
  • Ihre individuelle, passgenaue Fort- und Weiterbildung ist uns als Bildungseinrichtung nicht nur wichtig, sondern eine Herzensangelegenheit.
  •  Von Aikido bis Zumba - unsere Sport- und Gesundheitsangebote von A - Z sorgen für Ihre Work-Life-Balance.
  • Sie profitieren von zahlreichen Benefits des öffentlichen Dienstes wie z. B. einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL), einer Jahressonderzahlung und einem Arbeitsplatz, der kaum von wirtschaftlichen Schwankungen abhängig ist.

Die WWU setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung, und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) richten Sie bitte per E-Mail mit einer einzigen PDF-Datei bis zum  30.11.2022 an:

sebastian.lohsse@uni-muenster.de; cc: LS.Lohsse@uni-muenster.de
 
Herrn Univ.-Prof. Dr. Sebastian Lohsse
Institut für Rechtsgeschichte
Universitätsstr. 14–16, 48143 Münster
Tel.: 0251 / 83-28640
 
 
Kennziffer: 22039201



Image Image

Zurück zur Übersicht