Banner

45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU). Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

Am Lehrstuhl für Individualisierte Pharmakotherapie (Institut für Pharmazeutische und Medizinische Chemie, Fachbereich 12) der WWU ist zum 01.03.2023 oder später die Stelle als

Technische*r Angestellte*r/Laborant*in in der Bioanalytik

zu besetzen. Angeboten wird eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Eingruppierung ist bis zur Entgeltgruppe 9b TV-L möglich.

Der Lehrstuhl für Individualisierte Pharmakotherapie wird zum Wintersemester 2022 neu am PharmaCampus der Westfälischen-Wilhelms Universität etabliert. Der Lehrstuhl fokussiert sich auf die massenspektrometrische Erfassung von körpereigenen Regelkreisläufen zum verbesserten Verständnis von Erkrankungen, der Identifizierung neuer Biomarker und neuer Arzneimittelangriffspunkte. Darüber hinaus werden (prä)klinische Untersuchungen von Arzneistoffen zur Optimierung von bestehenden Therapiekonzepten durchgeführt.

Ihre Aufgaben:

  • Sie bedienen eigenständig moderne Massenspektrometer, Hochleistungsflüssigkeits-chromatographie und Liquid-handling Systeme
  • Sie führen bioanalytische Experimente und Untersuchungen im Bereich der Pharmakokinetik und Pharmakodynamik mit geeigneter Probenaufbereitung durch
  • Ihr Aufgabenfeld erstreckt sich neben der Anwendung etablierter Methoden vor allem auf die Entwicklung und Validierung neuer Ansätze
  • Neben der selbstständigen Durchführung werden Sie auch mit der Auswertung und Dokumentation von Methoden im Bereich der (prä)klinischen Forschung von Arzneistoffen und körpereigenen Peptiden aus biologischen Matrizes (Blut, Urin, Speichel) vertraut
  • Sie wirken bei der Planung und Ausarbeitung von Versuchsplänen, Arbeitsanweisungen und wissenschaftlichen Veröffentlichungen mit
  • Sie sind verantwortlich für die Betreuung und Wartung von zugewiesenen Analysengeräten
  • Unterstützung in der (Labor)organisation und das Bestellwesen fallen ebenso in Ihr Aufgabengebiet

Unsere Erwartungen:

  • Mindestens abgeschlossene Ausbildung als Laborant*in oder Technische*r Assistent*in im Bereich Pharmazie, Biologie, Chemie oder Medizin.
  • Selbstsicherer Umgang mit moderner instrumenteller Bioanalytik (z.B. SPE, Flüssigkeitschromatographie, Massenspektrometrie)
  • Mehrjährige Erfahrungen in einem biochemischen Labor
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich der Arzneimittelforschung
  • Erfahrungen im GLP/GCLP Umfeld
  • Erfahrungen im Bereich der Zellkultur wie auch hinsichtlich immunologischer Techniken (z.B. ELISA) sind vorteilhaft.
  • Gute Kenntnisse in MS Office Anwendungen. Wünschenswert sind weiterhin Erfahrungen im Umgang mit elektronischer Datenauswertung und Labor-Informations-Management-Systemen (LIMS).
  • Sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil
  • Es ist uns wichtig, dass Sie sich wohlfühlen selbstständig zu arbeiten, eigeninitiativ sind und über eine gute Organisationsfähigkeit verfügen. Ebenso bedeutsam für die Stelle ist Verantwortungsbewusstsein, Sorgfalt, Kommunikationsfähigkeit und Freude an der Arbeit in einem dynamischen Team.

Ihr Gewinn:

  • Wertschätzung, Verbindlichkeit, Offenheit und Respekt – das sind Werte, die uns wichtig sind.
  • Mit einer großen Anzahl an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen ermöglichen wir Ihnen flexibles Arbeiten – auch von Zuhause aus.
  • Ob Pflege oder Kinderbetreuung - unser Servicebüro Familie bietet Ihnen konkrete Unterstützungsangebote, damit Sie Privates und Berufliches unter einen Hut bekommen.
  • Ihre individuelle, passgenaue Fort- und Weiterbildung ist uns als Bildungseinrichtung nicht nur wichtig, sondern eine Herzensangelegenheit.
  •  Von Aikido bis Zumba - unsere Sport- und Gesundheitsangebote von A - Z sorgen für Ihre Work-Life-Balance.
  • Sie profitieren von zahlreichen Benefits des öffentlichen Dienstes wie z. B. einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL), einer Jahressonderzahlung und einem Arbeitsplatz, der kaum von wirtschaftlichen Schwankungen abhängig ist.

Die WWU setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung, und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bei Fragen vorab kontaktieren Sie gerne Herrn Prof. Dr. Burckhardt (burckhardt@uni-muenster.de).
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis zum 15.12.2022 in Form einer pdf-Datei an burckhardt@uni-muenster.de. Bitte beachten Sie, dass wir andere Dateiformate nicht berücksichtigen können.
 
Kennziffer: 22129181



Image Image

Zurück zur Übersicht