Banner

45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU). Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

Im Fachbereich Rechtswissenschaften der Universität Münster ist ab 1. April 2023 folgende Stelle zu besetzen:

Organisationsleitung der Münster International Law School (50%).

Die zum 1. Januar 2023 errichtete Münster International Law School bündelt das gesamte international ausgerichtete Lehrangebot des Fachbereichs Rechtswissenschaften. Es wird teilweise dezentral an den Lehrstühlen, teilweise durch das Büro der Münster International Law School (ILS-Büro) organisiert. Das ILS-Büro hat die organisatorische und konzeptionelle Verantwortung für folgende Studiengänge:

  • Fachspezifische Fremdsprachenausbildung Jura (englisch-, französisch- und spanischsprachig, gemeinsames Angebot mit dem Sprachenzentrum),
  • Doppelstudiengang „Deutsches und Französisches Recht“ (gemeinsames Angebot mit der Universität Lyon IIII),
  • Bachelorstudiengang „International and Comparative Law“ (im Aufbau, Start 10/2023),
  • perspektivisch ggfs. ergänzt um einen deutsch-spanischen Studiengang.

Zu den Aufgaben des ILS-Büros gehören die Kursplanung und Kursorganisation einschließlich der Absprachen mit den ausländischen Gastwissenschaftler/innen und deren Betreuung vor Ort, die Organisation der Prüfungen, die Studienberatung und die Abstimmungen mit den Kooperationspartnern.

Der Organisationsleitung der Münster International Law School obliegen die Leitung des ILS-Büros und die Mitwirkung an der Weiterentwicklung des internationalen Lehrangebots der Fakultät. Die Organisationsleitung wird im ILS-Büro durch studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte unterstützt, zudem durch ein Lehrstuhlsekretariat und mehrere Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen des Instituts für internationales und vergleichendes öffentliches Recht (Lehrstuhl Prof. Dr. Sydow). Die von der Organisationsleitung wahrzunehmenden Aufgaben sind vorrangig Konzeptions-, Organisations- und Kommunikationsaufgaben.

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle mit einem Beschäftigungsumfang von 50% (zzt. 19 Stunden 55 Minuten). Die Eingruppierung ist bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L möglich. Die Wahrnehmung der Stelle setzt in der Regel an fünf Tagen in der Woche eine Präsenz vor Ort voraus; mit dieser Maßgabe sind die konkreten Arbeitszeiten individuell gestaltbar.


Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (beispielsweise Master in Anglistik oder Romanistik oder vergleichbarer geisteswissenschaftlicher, sozialwissenschaftlicher oder juristischer Studienabschluss),
  • Hohes Organisationstalent, Belastbarkeit und Organisationserfahrung,
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten in der Zusammenarbeit mit zahlreichen in- und ausländischen Kooperationspartnern,
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (mündlich und schriftlich jeweils C1 oder C2), nach Möglichkeit auch gute bis sehr gute Französischkenntnisse; zusätzliche Spanischkenntnisse sind von Vorteil,
  • Fähigkeit zur Personalführung und zur Delegation von Aufgaben,
  • Fähigkeit zur Nutzung gängiger Bürosoftware einschließlich der eingesetzten Prüfungsverwaltungssoftware,
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in Studienziele, Ablauf und prüfungsrechtliche Bedingungen juristischer Studiengänge,
  • Studienerfahrungen im Ausland und Kenntnisse ausländischer Hochschulsysteme (insb. Frankreich, Großbritannien, USA oder Spanien) sowie Erfahrungen im Bereich des Hochschulmanagements, insbesondere in der Entwicklung und Organisation von Studiengängen, sind von Vorteil.

Die WWU setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung, und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.


Für Fragen zur Stelle steht der wissenschaftliche Leiter der Münster ILS, Prof. Dr. Gernot Sydow, M.A., unter Gernot.Sydow@uni-muenster oder Tel. 0251/83-21943 oder -21750 zur Verfügung. Bewerbungen (bitte in einem pdf-Dokument) bis 03.02.2023 an fscholz@uni-muenster.de.

Ausschreibungskennziffer: 23039401



Image Image

Zurück zur Übersicht