Banner

45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU). Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

Im Institut für Psychologie des Fachbereich 7/Psychologie und Sportwissenschaft ist für den neuen Masterstudiengang Psychologie: Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Leitung und Koordination der Berufsqualifizierenden Tätigkeiten (BQT) ambulant und (teil-)stationär

zu besetzen.
Angeboten wird eine unbefristete Vollzeitstelle (zzt. 39 Stunden 50 Minuten). Die Eingruppierung ist bis zur Entgeltgruppe 14 TV-L möglich.

Ihre Aufgaben:

Inhaltliche Konzeption, Etablierung und kontinuierliche Weiterentwicklung der Berufsqualifizierenden Tätigkeiten (BQT) II und III – hier: ambulant und (teil-)stationär – im neuen Masterstudiengang Psychologie: Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie (gemäß der aktuellen Approbationsordnung für Psychotherapeut*innen) gemeinsam mit den wissenschaftlichen Leitungen und den geschäftsführenden Ambulanzleitungen

Für die BQT II – vertiefte Praxis der Psychotherapie
o   Mitwirkung an den Lehrformaten der BQT II im Rahmen von anwendungsorientierten Lern- und Lehrformen und in übungsorientierten Kleingruppen, z.B. auch bzgl. der Koordinierung von Simulationspatient*innen

Für die BQT III ambulant
o   Mitwirkung an Neukonzeption, Pilotierung und Implementierung bestehender psychotherapeutischer Kurzinterventionen (12 Sitzungen) für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit unterschiedlichen psychischen Störungsbildern, Manualisierung sowie fortlaufende Weiterentwicklung der Behandlungen
o   Inhaltliche Konzeption und fortlaufende Weiterentwicklung der (Verlaufs-) Diagnostik im Rahmen der BQT III ambulant, inklusive Digitalisierung und Manualisierung
o   Koordination und Umsetzung sämtlicher ethischer und datenschutzrechtlicher Regelungen zur Durchführung der BQT III mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
o   Mitwirkung an der Etablierung und fortlaufende Weiterentwicklung eines Qualitätsmanagement-Systems innerhalb der Psychotherapieambulanzen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene für die BQT III ambulant unter Berücksichtigung geltender berufsethischer und berufsrechtlicher Standards
o   Rekrutierung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen inklusive der Definition der Einschlusskriterien für die Teilnahme an Behandlungen im Rahmen der BQT III ambulant
o   Koordination von Erstgesprächen für die BQT III (ambulant), gemeinsam mit den geschäftsführenden Ambulanzleitungen
o   Konzeptentwicklung bei Therapieabsagen oder Abbrüchen der Lehrtherapien
o   Schulung und Fortbildung der Lehrtherapeut*Innen
§  Abhalten und Leiten von regelmäßigen Teamkonferenzen mit allen Lehrtherapeut*innen
o   Psychotherapeutische Tätigkeiten i.R. der Pilotierung von Lehrtherapien und Sicherstellung eines kontinuierlichen Angebots an Lehrtherapien
o   Prüfung und Bescheinigung der ambulant absolvierten Inhalte der BQT III

Für die BQT III (teil)stationär
o   Funktion als Ansprechpartner*in für die Kooperationskliniken im Rahmen des (teil-)stationären Teils der BQT III, Kontaktherstellung und Pflege der Kontakte zu den Kliniken sowie Prüfung der Voraussetzungen der jeweiligen Klinik als kompatibel mit der Approbationsordnung
o   Konzeption der BQT III (teil)stationär in Zusammenarbeit mit den kooperierenden Praxiseinrichtungen und unter Berücksichtigung der geltenden Regelungen für den Masterstudiengang
o   Koordination des (teil-)stationären Teils der BQT III
o   Ansprechpartner*in für Studierende in Bezug auf den (teil-)stationären Teil der BQT III
o   Prüfung und Bescheinigung der (teil-)stationär absolvierten Inhalte der BQT III
 
Weiterführende Aufgaben
o   Aufgaben in der Interessensvertretung für die akademische Klinische Psychologie und Psychotherapie
o   Organisation von Veranstaltungen (auch in partizipativen Formaten) mit kooperierenden Einrichtungen

Unsere Erwartungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Psychologie

  • Approbation und Fachkunde
    o   als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in oder
    o   Approbation als Psychologische*r Psychotherapeut*in oder
    o   Approbation als Psychologische*r Psychotherapeut*in mit Abrechnungsgenehmigung für Kinder und Jugendliche

  • Wissenschaftliche Qualifikation (Promotion oder weit vorangeschrittenes Promotionsvorhaben)

  • Führungskompetenz, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise, hohes Ausmaß an Engagement und Zuverlässigkeit sowie Einfühlungsvermögen und Teamfähigkeit

  • Covid- und Masern-Immunisierung gemäß der einrichtungsbezogenen Impfpflicht

    Wünschenswert:

  • Vorerfahrungen im Bereich der (universitären) Lehre von Studierenden und/oder im Rahmen von Weiterbildungsstudiengängen Psychotherapie (im Kinder- und Jugend- sowie im Erwachsenenbereich

  • Vernetzung mit niedergelassenenen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen oder Psychologischen Psychotherapeut*innen sowie Praxiseinrichtungen

Ihr Gewinn:

  • Wertschätzung, Verbindlichkeit, Offenheit und Respekt – das sind Werte, die uns wichtig sind.
  • Mit einer großen Anzahl an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen ermöglichen wir Ihnen flexibles Arbeiten – auch von Zuhause aus.
  • Ob Pflege oder Kinderbetreuung - unser Servicebüro Familie bietet Ihnen konkrete Unterstützungsangebote, damit Sie Privates und Berufliches unter einen Hut bekommen.
  • Ihre individuelle, passgenaue Fort- und Weiterbildung ist uns als Bildungseinrichtung nicht nur wichtig, sondern eine Herzensangelegenheit.
  •  Von Aikido bis Zumba - unsere Sport- und Gesundheitsangebote von A - Z sorgen für Ihre Work-Life-Balance.
  • Sie profitieren von zahlreichen Benefits des öffentlichen Dienstes wie z. B. einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL), einer Jahressonderzahlung und einem Arbeitsplatz, der kaum von wirtschaftlichen Schwankungen abhängig ist.

Die WWU setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung, und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung als eine zusammenhängende pdf mit folgenden Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Promotionsurkunde, Approbationsurkunde) bis zum 15.12.2022 an Prof. Dr. Tanja Hechler (tanja.hechler@uni-muenster.de). Bitte beachten Sie, dass wir andere Dateiformate nicht berücksichtigen können.


Bei Fragen vorab kontaktieren Sie gerne Prof. Dr. Tanja Hechler (tanja.hechler@uni-muenster.de).

Westfälische Wilhelms-Universität
Institut für Psychologie/ Fachbereich7: Psychologie und Sportwissenschaft
Z.Hd. Prof. Dr. Tanja Hechler (tanja-hechler@uni-muenster.de)   
Kennwort: MScKLIPPT Leitung BQT III
 
Ausschreibungskennziffer: 22079221



Image Image

Zurück zur Übersicht