Banner

45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU). Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

Am Institut für Landschaftsökologie (ILÖK) im Fachbereich Geowissenschaften der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Elektroniker*in oder Elektro-Ingenieur*in

unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39 Stunden und 50 Minuten. Die Eingruppierung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 10 des TV-L.

Es erwartet Sie eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit mit großer Selbstständigkeit und Gestaltungsspielraum in direktem Kontakt mit Wissenschaftlern, Studierenden und anderen Fachwerkstätten (Elektronik, Mechanik u.a.) der Universität Münster.

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung und Aufbau elektronischer Prototypen und elektromechanischer und mechanischer Komponenten für den Einsatz in Labor, Geländeexperimenten und Lehrveranstaltungen
  • Reparatur kommerzieller oder eigener Messgeräte und Steuerungen mit und ohne Schaltplan (z.B. Stromversorgungen, Messgeräte, Pumpen und Pumpensteuerungen)
  • Programmierung von Mikrocontrollern, Schnittstellenkonfiguration
  • Pflege des Werkstattbestands an Bauteilen, Werkzeugen und Maschinen
  • Unterstützung der wissenschaftlichen Arbeitsgruppen und des Labors in technischen Fragen

Unsere Erwartungen:

Wir suchen eine kreative, ideenreiche Person mit breitem handwerklichem Geschick, die sich in die Umsetzung unterschiedlichster Ideen der landschaftsökologischen Forschung und Lehre einbringt. Dafür bringen Sie ein hohes Maß an Eigeninitiative und Eigenständigkeit mit. Sie sind auch zu Geländeaufenthalten im Rahmen der experimentellen freilandökologischen Forschung bereit, bringen Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Organisationstalent mit. Wir erwarten:

  • Ein abgeschlossenes einschlägiges Fachhochschulstudium (z.B. Fachrichtung Elektrotechnik) oder eine entsprechende gleichwertige Qualifikation (z.B. Techniker- oder Meisterprüfung in Elektrotechnik oder als Elektroniker*in für Geräte und Systeme / Systemelektroniker*in mit langjähriger Berufserfahrung) (Einstellung als Elektroingenieur*in) oder
  • Eine abgeschlossene Ausbildung als Elektroniker*in oder eine dazu äquivalente Ausbildung, die gute Kenntnisse und Erfahrung in den genannten Bereichen belegt (Einstellung als Elektroniker*in)
  • Erfahren im Umgang mit Computern und Interfaces
  • Erfahrung mit Umweltmessgeräten oder wissenschaftlichen Messgeräten allgemein und Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen
  • Idealerweise Berufserfahrung in einem abwechslungsreichen Umfeld (z.B. Forschung, universitäre oder wissenschaftliche Werkstätten)
  • Erfahrung mit Datenübertragung (kabelgebunden und per Funk) ist erwünscht
  • Erfahrungen mit der mechanischen Bearbeitung von Werkstoffen (Kunststoffe, Stahl, Aluminium, 3-D Druck) wären von Vorteil
  • Englischkenntnisse sind von Vorteil
  • Ein Führerschein der Klasse B ist Voraussetzung bzw. muss für die Tätigkeiten erworben werden

Ihr Gewinn:

  • Wertschätzung, Verbindlichkeit, Offenheit und Respekt – das sind Werte, die uns wichtig sind.
  • Mit einer großen Anzahl an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen ermöglichen wir Ihnen flexibles Arbeiten – auch von Zuhause aus.
  • Ob Pflege oder Kinderbetreuung - unser Servicebüro Familie bietet Ihnen konkrete Unterstützungsangebote, damit Sie Privates und Berufliches unter einen Hut bekommen.
  • Ihre individuelle, passgenaue Fort- und Weiterbildung ist uns als Bildungseinrichtung nicht nur wichtig, sondern eine Herzensangelegenheit.
  •  Von Aikido bis Zumba - unsere Sport- und Gesundheitsangebote von A - Z sorgen für Ihre Work-Life-Balance.
  • Sie profitieren von zahlreichen Benefits des öffentlichen Dienstes wie z. B. einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL), einer Jahressonderzahlung und einem Arbeitsplatz, der kaum von wirtschaftlichen Schwankungen abhängig ist.

Die WWU setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung, und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Rückfragen richten Sie bitte – vorzugsweise per E-Mail – an Prof. Dr. Mana Gharun (mana.gharun@uni-muenster.de) oder Prof. Dr. Klaus-Holger Knorr (kh.knorr@uni-muenster.de). Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte in Form einer einzigen PDF-Datei als E-Mail-Anhang bis zum 29.11.2022 an:

Ausschreibungskennziffer: 22149161
 
Institut für Landschaftsökologie
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Dr. Beate Keplin
E-Mail: keplin@uni-muenster.de
 



Image Image

Zurück zur Übersicht